Die Herren der Schwerter

Von Claudius Crönert. Format 12 cm x 19 cm, 573 Seiten, Softcover. Ullstein Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-548-28310-4. Preis: 8,99 Euro.

Herkus Monte, prußischer Fürstensohn, flieht aus dem Kloster in Magdeburg, wo er christlich erzogen wird, in seine Heimat Natangen und organisiert dort den Kampf der einheimischen Bevölkerung gegen den Deutschen Orden und das von diesem verbreitete Christentum. Seine Gegner sind nicht nur die Eroberer aus dem Westen, sondern auch Intriganten aus dem eigenen Stamm der Natanger und Konkurrenten aus den benachbarten Prußen-Stämmen. Diese stehen einer dauerhaft erfolgreichen Abwehr des militärisch immer mächtiger werdenden Ordens ebenso  im Wege, wie seinem privaten Glück.

Nur lose an die historisch verbürgte Person des Herkus Monte angelehnt, vermittelt dieser aus der Sicht der Kolonisierten geschriebene Roman vor allem spannende Unterhaltung, aber auch einen neuen Blickwinkel auf die Geschichte des späteren Ostpreußens im 13. Jahrhundert.                                                                                                                          do

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechungen, Romane und Erzählungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.