Fahrt nach Groß Dankheim des Ortelsburger Dialogkreises im August 2013

Vom 18. bis 24. August 2013 plant der Ortelsburger Dialogkreis, die Nachwuchsorganisation der Kreisgemeinschaft Ortelsburg, eine Fahrt nach Groß Dankheim bei Willenberg (poln.: Wielbark), um den dortigen alten deutschen Friedhof in einen würdigeren Zustand zu versetzen. Die Erlaubnis der zuständigen polnischen Behörden zu dieser Aktion liegt dem Vorsitzenden des Diaolgkreises, Erwin Gregor Gonsowski, vor.

Die reinen Fahrtkosten werden von der Kreisgemeinschaft Ortelsburg getragen. Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten tragen die Teilnehmer selbst. Übernachtet wir in einem alten Forsthaus direkt am Flüsschen Omulef. Neben dem Arbeitseinsatz stehen auch Begegnungen mit Angehörigen der deutschen Volksgruppe in Ortelsburg sowie touristische Aktivitäten auf dem Programm.

Das Alter der Teilnehmer liegt zwischen 50 und 65 Jahren. Weitere Mitfahrer, auch solche jüngeren Lebensalters, sind willkommen.

Weitere Informationen hierzu erteilt Erwin Grogor Gonsowski, egonso@gmx.de.

Der Ortelsburger Dialogkreis ist eine Arbeitsgemeinschaft von nach dem Zweiten Weltkrieg im Westen oder in Masuren geborenen Mitgliedern der Kreisgemeinschaft Ortelsburg und am Thema „Ortelsburg“ Interessierten. Er wurde vor zirka fünf Jahren gegründet, glänzte unter seiner bisherigen Leitung jedoch vor allem durch Untätigkeit. Unter dem neuen Vorsitzenden scheint sich das jetzt zu ändern. Neben der Groß-Dankheim-Reise ist auch die Herausgabe eines Bildbandes über Ortelsburg in der Vergangenheit in Arbeit.
do

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.