Antonia auf Abwegen

Antonia auf AbwegenVon Annette Sand, Format 10,5 cm x 16,6 cm, 64 Seiten, Softcover. agenda Verlag, Münster, 2012. ISBN 978-3-89688-468-8. Preis: 9,80 €.

Die Journalistin Antonia ist als Spross einer Bildungsbürger-Familie im Rheinland aufgewachsen. Schon in Kindertagen rebellierte sie gegen das etablierte politische und gesellschaftlich System in der alten Bundesrepublik. Bei den Vorbereitung zu einer Abrüstungs-Demonstration Anfang der 1980er-Jahre kommt es zu einem Tötungsdelikt. Dafür muss ihre Jugendliebe Hanns, ein aus problematischen sozialen Verhältnissen stammender Aussiedler-Junge, ins Gefängnis. Antonia hat ihn seitdem nicht mehr gesehen.
Bei einem Klassentreffen 20 Jahre später kommt die Vergangenheit in ihr wieder hoch. Sie hört, dass Hanns nach Polen zurückgekehrt sein soll und macht sich spontan auf, um ihn in Olsztyn zu suchen.
Eine schön und spannend geschriebene Geschichte mit typisch westdeutschen Protagonisten der letzten Jahrzehnte, für die Aussiedler „Pollacken“ sind, und die Masuren nicht vom Ermland unterscheiden können. do

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechungen, Romane und Erzählungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.