Okondura – Von Ostpreußen nach Südwestafrika

Okondura - Von Ostpreußen nach Südwestafrika

Okondura – Von Ostpreußen nach Südwestafrika

Von Helga Tödt, Format 14 cm x 21 cm, 140 Seiten, 67 s/w-Fotos, 3 Landkartenausschnitte, Softcover. Pro BUSINESS, Berlin, 2013. ISBN 978-3-86386-473-6. Preis: 13,00 €.

Im Jahr 1927 wandert Fritz Liedtke, bisheriger Pächter des zu den Dönhoffschen Gütern im Kreis Preußisch Holland zählenden Comthurhofes, in das südafrikanische Mandadtsgebiet Südwestafrika aus. Hier erwirbt er die zirka 150 km nordwestlich von Windhuk gelegene Farm Okondura, auf welche im Folgejahr auch seine Frau mit den Kindern nachkommt. Die Familienmitglieder erleben über mehrere Generationen politische und gesellschaftliche Umbrüche sowie persönliche Höhen und Tiefen. Die Farm bleibt jedoch im Familienbesitz und wird heute von einem Enkel Fritz Liedtkes unter anderem als Jagd- und Gästefarm bewirtschaftet.

Die Autorin bettet diese „Auswanderergeschichte“– so der Untertitel des Buches – in eine weiter ausholende Familienhistorie und auch in größere historische Zusammenhänge ein, welche zwangsläufig etwas oberflächlich bleiben und auch einige kleinere Fehler enthalten. Trotzdem ist ihr ein lesenswertes Buch gelungen, dessen zentrale Gestalten beispielhaft für viele deutsche Auswanderer nach Südwestafrika stehen.             do

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.